GFI Lan­Guard

Umfassende Netzwerksicherheit für Unternehmen

Die schnell einzurichtende Sicherheitslösung versorgt Sie mit vollständigen Informationen zum aktuellen Schutz Ihrer IT-Umgebung. Zeitsparende, automatisierte Patch-Management-Funktionen und eine besonders einfache Handhabung helfen Ihnen bei der effizienten, rechtskonformen Absicherung Ihrer Systeme.

GFI Lan Guard ist Ihr virtueller Sicherheitsberater!

ANGEBOT ANFORDERN  

Beschreibung

Netz­werk­si­cher­heits-Scans und Patch-Manage­ment

GFI Lan­Guard ermög­licht das Auf­spü­ren, Bewer­ten und Behe­ben von Sicher­heits­lü­cken im Netz­werk. Bereits Tau­sen­de von Kun­den ver­trau­en auf die mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te Lösung, um ihre IT-Umge­bung mit nur mini­ma­lem Auf­wand abzu­si­chern. Admi­nis­tra­to­ren ken­nen die Her­aus­for­de­rung: Auf­ga­ben wie Schwach­stel­len-Scans, Patch- Manage­ment und Netz­werk­über­prü­fun­gen müs­sen oft getrennt von­ein­an­der mit unter­schied­li­chen Pro­duk­ten bewäl­tigt wer­den. GFI Lan­Guard hin­ge­gen ver­eint die­se drei tra­gen­den Ele­men­te des Schwach­stel­len-Manage­ments in einem Paket. Admi­nis­tra­to­ren erhal­ten per zen­tra­le Kon­so­le einen voll­stän­di­gen Über­blick über den Schutz der IT-Umge­bung – und kön­nen Sys­te­me ein­fa­cher und effek­ti­ver absi­chern.

Vor­tei­le

  • Ver­rin­ge­rung von Betriebs­kos­ten durch Zen­tra­li­sie­rung von Schwach­stel­len-Scans, Patch-Manage­ment und Netz­werk­über­prü­fun­gen
  • Auto­ma­ti­sche Patch-Bereit­stel­lung für Lösun­gen von Micro­soft und ande­ren Her­stel­lern
  • Unter­su­chung des gesam­ten Netz­werks, dar­un­ter auch vir­tu­el­le Umge­bun­gen, mit über 45.000 Schwach­stel­len-Checks und -bewer­tun­gen
  • Auto­ma­ti­sier­te Funk­tio­nen für kon­ti­nu­ier­lich hohen Netz­werk­schutz bei nur mini­ma­lem Admi­nis­tra­ti­ons­auf­wand
  • Über­wa­chung mit oder ohne Unter­stüt­zung durch Agen­ten
  • Netz­werk­wei­te Bereit­stel­lung eige­ner Soft­ware und Skrip­ten
  • Unter­stüt­zung bei Ein­hal­tung des PCI DSS und ande­rer Sicher­heits­vor­ga­ben

Schwach­stel­len-Manage­ment mit einer inte­grier­ten Lösung

GFI Lan­Guard ver­eint die drei tra­gen­den Ele­men­te des Schwach­stel­len- Manage­ments – Schwach­stel­len-Scans, Patch-Manage­ment und Netz­werk­über­prü­fun­gen –, die über eine ein­zel­ne, inte­grier­te Kon­so­le ver­füg­bar sind. Umfas­sen­de Reporting-Funk­tio­nen und Tools bie­ten wert­vol­le Hil­fe bei Mel­dung, Bewer­tung und Behe­bung der im gesam­ten Netz­werk ermit­tel­ten Sicher­heits­lü­cken.

Schwach­stel­len-Scans

GFI Lan Guard kon­trol­liert über 45.000 Schwach­stel­len und unter­sucht alle IP-Adres­sen des Netz­werks.

  • Füh­ren Sie Scans für unter­schied­li­che Betriebs­sys­te­me (Micro­soft Win­dows, Mac OS, Linux) und sogar vir­tu­el­le Umge­bun­gen durch
  • Ana­ly­sie­ren Sie den Sicher­heits­sta­tus Ihres Netz­werks anhand einer zen­tra­len Daten­quel­le
  • Kon­fi­gu­rie­ren Sie eige­ne Schwach­stel­len-Checks mit Hil­fe eines intui­ti­ven Assis­ten­ten
  • Erstel­len Sie im Hand­um­dre­hen ver­schie­de­ne Scan-Vari­an­ten
  • Bewer­ten Sie den Schutz ein­zel­ner Com­pu­ter oder des gesam­ten Netz­werks mit Hil­fe einer leicht ver­ständ­li­chen, gra­fi­schen Dar­stel­lung des Gefähr­dungs­grads
  • Pro­fi­tie­ren Sie von einer umfas­sen­den Daten­bank mit bran­chen­weit eta­blier­ten Schwach­stel­len­kon­trol­len und -bewer­tun­gen, dar­un­ter über 5000 OVAL-Checks und Scans zu den SANS Top 20- Sicher­heits­lü­cken
  • Stel­len Sie fest, ob unter­stütz­te Sicher­heits­an­wen­dun­gen mit aktu­el­len Signa­tur­da­tei­en arbei­ten und ihre Scans wie gewünscht ver­rich­ten

Patch-Manage­ment und Schwach­stel­len-Behe­bung für Betriebs­sys­te­me und Anwen­dun­gen von Micro­soft

GFI Lan­Guard führt Netz­werk-Scans auto­ma­tisch oder bei Bedarf durch, um feh­len­de Sicher­heits-Patches und ande­re Schwach­stel­len auf­zu­spü­ren. Eine umfang­rei­che Aus­wahl an Tools und Funk­tio­nen hilft bei der effek­ti­ven Patch-Ver­wal­tung für unter­schied­li­che Micro­soft- Betriebs­sys­te­me und -Anwen­dun­gen in allen Spra­chen und sorgt für die Instal­la­ti­on der Updates auf allen Netz­werk­rech­nern. Feh­len­de Updates kön­nen auto­ma­tisch abge­ru­fen wer­den. Patch-Roll­backs und die Bereit­stel­lung eige­ner Soft­ware-Aktua­li­sie­run­gen erleich­tern das Patch- Manage­ment zusätz­lich. Durch ein­heit­li­che Vor­ga­ben lässt sich die gesam­te Netz­werkum­ge­bung zuver­läs­sig vor Schwach­stel­len absi­chern.

Patch-Manage­ment für Lösun­gen ande­rer Her­stel­ler

Sicher­heits-Updates für Lösun­gen ver­schie­de­ner Dritt­an­bie­ter las­sen sich eben­so ein­fach wie Micro­soft-Patches erken­nen, abru­fen und instal­lie­ren. Patches kön­nen für Apple Quick­Time, Ado­be Acro­bat, Ado­be Reader, Ado­be Flash Play­er, Ado­be Shock­wa­ve Play­er, Mozil­la Fire­fox, Mozil­la Thun­der­bird, Java Run­ti­me und ande­re gän­gi­ge Lösun­gen ver­wal­tet wer­den.

Netz­werk- und Soft­ware-Über­prü­fung

Las­sen Sie nach dem Scan­nen und der Patch-Aktua­li­sie­rung den aktu­el­len Sicher­heits­sta­tus Ihres Netz­werks anzei­gen, mit Infor­ma­tio­nen zu ange­schlos­se­nen USB-Lauf­wer­ken oder ande­ren mobi­len Gerä­ten, (un)autorisiert instal­lier­ter Soft­ware, Hard­ware-Kon­fi­gu­ra­tio­nen, Anzahl der Frei­ga­ben und offe­nen Ports, unsi­che­ren Pass­wör­tern, nicht län­ger genutz­ten Benut­zer- oder Grup­pen­kon­ten oder auch Anga­ben zum Sicher­heits­sta­tus von Linux-Sys­te­men.

Wei­te­re Funk­tio­nen

  • Scans zur Sta­tus­kon­trol­le von über 1.500 Sicher­heits­an­wen­dun­gen
  • Über­wa­chung mit oder ohne Unter­stüt­zung durch Agen­ten
  • Netz­werk­wei­te Bereit­stel­lung von eige­nen und Dritt­an­bie­ter- Anwen­dun­gen/-Patches
  • Leis­tungs­star­kes, inter­ak­ti­ves Dash­board – Sicher­heits­sta­tus des Netz­werks wird anhand von Sicher­heits-Scan-Ergeb­nis­sen über­sicht­lich dar­ge­stellt
  • Voll­text­su­che in Scan-Ergeb­nis­sen – Scan-Ergeb­nis­se las­sen sich leicht auf­ru­fen
  • Vom Lizenz­um­fang unab­hän­gi­ge Netz­wer­k­er­ken­nung
  • Auto­ma­ti­sche Instal­la­ti­on im Hin­ter­grund
  • Anzei­ge vir­tu­el­ler Maschi­nen und Ein­satz in vir­tu­el­len Umge­bun­gen
  • Auto­ma­ti­sche Kon­trol­le von Pass­wort­richt­li­ni­en aller Rech­ner im Netz­werk
  • Suche nach auto­ma­tisch lau­fen­den Pro­gram­men (poten­zi­el­le Tro­ja­ner)
  • Über­prü­fung auf Ver­öf­fent­li­chung zu vie­ler Infor­ma­tio­nen durch das Betriebs­sys­tem
  • Mul­ti­thread-fähi­ge Scan-Engi­ne zur gleich­zei­ti­gen Durch­füh­rung meh­re­rer Scans
  • Umfas­sen­de Berich­t­er­stel­lung